Hugo Sinzheimer Institut

Aktuelles

Neues Gutachten von Prof. Dr. Martin Franzen über die "Stärkung der Tarifautonomie durch Anreize zum Verbandsbeitritt" erschienen (HSI-Schriftenreihe Bd. 27).

Veranstaltungsübersicht

28.02./01.03.2019  - Hans-Böckler-Forum
04.04.2019  - Sozialversicherungsregress
26.06.2019  - Sinzheimer-Vorlesung
                       und Preisverleihung

Stellenausschreibung des HSI

Aktuelle Stellanausschreibung für eine/n Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlichen Referenten.

Zeitschrift Soziales Recht

Das HSI gibt in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen die Zeitschrift Soziales Recht im Bund-Verlag heraus.

Bild zum Thema Hugo Sinzheimer Institut als Teil der Hans-Böckler-Stiftung

Sinzheimer-Vorlesung

Dem bedeutenden Arbeitsrechtler Hugo Sinzheimer, der maßgeblich an der Entwicklung des Leitbilds der sozialen Selbstverwaltung im Arbeitsleben beteiligt war, wurde eine Vorlesungsreihe gewidmet. Er gilt als Vater des sozialen Arbeitsrechts, auf ihn gehen die verfassungsrechtliche Verankerung der Tarifautonomie und Koalitionsfreiheit zurück.

Die Sinzheimer-Vorlesung wurde von der Otto Brenner Stiftung gemeinsam mit der Akademie der Arbeit und der Universität Frankfurt durchgeführt. Sie ist in der Schriftenreihe der Otto Brenner Stiftung dokumentiert.

Unter dem Titel "2012 in Europa: Kahlschlag im ungarischen Arbeitsrecht" behandelte die diesjährige Vorlesung am 14. Juni 2012 die aktuellen Arbeitsrechtsreformen in Ungarn. Es referierte hierüber Prof. Dr. Csilla Kollonay-Lehoczky (Universität Budapest). Der Vortrag wurde in der Zeitschrift Arbeit und Recht (AuR) 2012, S. 464 ff. veröffentlicht.