Hugo Sinzheimer Institut

Aktuelles

Dr. Hubertus Reinbach erhielt für seine Dissertation "Das gewerkschaftliche Streikmonopol – Der Streik zwischen Verfassung und Völkerrecht" am 26. Juni 2019 den Hugo Sinzheimer Preis.

Veranstaltungsübersicht

18.-20.10.2019  - Fachtagung Inzell
06.12.2019  - Arbeitsrechtsgeschichte
06.-07.02.2020  - HBS-Nachwuchscolloquium

Hugo Sinzheimer Preis 2019

Der Hugo Sinzheimer Preis wird auch für das Jahr 2019 wieder verliehen. Die aktuelle Ausschreibung finden Sie hier.

Zeitschrift Soziales Recht

Das HSI gibt in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen die Zeitschrift Soziales Recht im Bund-Verlag heraus.

Bild zum Thema Hugo Sinzheimer Institut als Teil der Hans-Böckler-Stiftung

HSI-Tagung

Am 22. Januar 2015 lud das Hugo Sinzheimer Institut zur diesjährigen HSI-Tagung nach Frankfurt am Main ein. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Ressort Betriebsverfassung und Unternehmensmitbestimmung der IG Metall durchgeführt.

Die Tagungsreihe richtet sich an Betriebsräte, Gewerkschaftssekretäre, Vertrauensleute, Rechtsanwälte und Wissenschaftler. Sie verfolgt das Ziel, über aktuelle Entwicklungen in der betrieblichen Praxis aus verschiedenen Blickwinkeln umfassend und kompakt zu informieren. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, die aufgeworfenen Fragen eingehend mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.

Nach einer Begrüßung der Moderatorinnen Dr. Sabine Maaßen (Leitung HSI und Justiziarin der IG Metall) und Verena zu Dohna-Jaeger (IG Metall) hielt Jörg Hofmann (2. Vorsitzender der IG Metall) die Eröffnungsrede über „Neue Perspektiven der Betriebs- und Tarifpolitik“. In seinem Vortrag kamen unterschiedliche Themenfelder zur Sprache, die auch die IG Metall aktuell und in der Zukunft weiter beschäftigen werden. Neben den Herausforderungen in den Bereichen Werkverträge und Leiharbeit ging der Referent u.a. auf Veränderungen im Umgang mit Arbeitszeit und Überstunden ein und hob die besondere Rolle von Betriebsräten bei der Verbesserung von Arbeitsbedingungen hervor.

Dem schloss sich ein Vortrag von Kristina Schmidt (Richterin am Bundesarbeitsgericht) an, die über die „Aktuelle Rechtsprechung zum Betriebsverfassungsgesetz – Arbeitsgrundlagen der Betriebsräte“ referierte. Es folgte ein Überblick über „Aktuelle Fragen der Mitbestimmung nach § 87 BetrVG“ von Reinold Mittag (IG Metall). Den abschließenden Vortrag hielt Prof. Dr. Wolfhard Kohte (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), der sich mit dem „Arbeitsschutz als Aufgabe der Betriebsräte“ befasste.

Die Referate wurden jeweils von angeregten Diskussionen begleitet, die auch einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch beförderten.

Ein ausführlicherer Tagungsbericht erscheint demnächst in der Zeitschrift Arbeit und Recht (AuR).