Hugo Sinzheimer Institut

Aktuelles

Neues Gutachten von Prof. Dr. Martin Franzen über die "Stärkung der Tarifautonomie durch Anreize zum Verbandsbeitritt" erschienen (HSI-Schriftenreihe Bd. 27).

Veranstaltungsübersicht

28.02./01.03.2019  - Hans-Böckler-Forum
04.04.2019  - Sozialversicherungsregress
26.06.2019  - Sinzheimer-Vorlesung
                       und Preisverleihung

Stellenausschreibung des HSI

Aktuelle Stellanausschreibung für eine/n Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlichen Referenten.

Zeitschrift Soziales Recht

Das HSI gibt in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen die Zeitschrift Soziales Recht im Bund-Verlag heraus.

Bild zum Thema Hugo Sinzheimer Institut als Teil der Hans-Böckler-Stiftung

Jahrestagung zur Arbeitsrechtsgeschichte 2016

Die „Initiative Arbeitsrechtsgeschichte“ des Hugo Sinzheimer Instituts für Arbeitsrecht und des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte veranstaltete am 2. Dezember 2016 ihre zweite Jahrestagung in den Räumlichkeiten des MPI auf dem Campus Westend in Frankfurt am Main. Gegenstand der diesjährigen Veranstaltung waren die "Arbeitsverfassungen im Ersten Weltkrieg".

Nach einer Einführung von Prof. Dr. Michael Kittner (Beirat des HSI) referierte
Prof. Dr. Werner Plumpe (Goethe-Universität Frankfurt am Main) über die kriegswirtschaftlichen Koordinationsprobleme in Deutschland zwischen 1914 und 1918. Es folgte ein Vortrag von Dr. Sabine Rudischhauser (Centre Marc Bloch, Berlin) zum Thema „Integration ohne Institutionalisierung. Gewerkschaften, Staat und Arbeitgeberschaft in Frankreich 1914-1919“. Die Situation in Italien war Gegenstand des Vortrags von Dr. Maurizio Cau (Universität Trento) über „Der Erste Weltkrieg und die neuen Grenzen des Privatrechts“. Weiter beleuchtete Andrej Wroblewski (IG Metall Vorstandsverwaltung, Frankfurt am Main) das Hilfsdienstgesetz von 1916 und in diesem Zusammenhang die Gewerkschaften im Ersten Weltkrieg. Gerd Bender (Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte) zog ein abschließendes Resümee über die Vorträge und eingehenden Diskussionen.