Hugo Sinzheimer Institut

Aktuelles

Neues Gutachten von Prof. Dr. Martin Franzen über die "Stärkung der Tarifautonomie durch Anreize zum Verbandsbeitritt" erschienen (HSI-Schriftenreihe Bd. 27).

Veranstaltungsübersicht

28.02./01.03.2019  - Hans-Böckler-Forum
04.04.2019  - Sozialversicherungsregress
26.06.2019  - Sinzheimer-Vorlesung
                       und Preisverleihung

Stellenausschreibung des HSI

Aktuelle Stellanausschreibung für eine/n Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlichen Referenten.

Zeitschrift Soziales Recht

Das HSI gibt in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen die Zeitschrift Soziales Recht im Bund-Verlag heraus.

Bild zum Thema Hugo Sinzheimer Institut als Teil der Hans-Böckler-Stiftung

Wiederaufbau statt Deregulierung in Griechenland

Am 16. März 2017 richtete der Funktionsbereich Transnationale Gewerkschaftspolitik der IG Metall in Kooperation mit dem Hugo Sinzheimer Institut eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zum Thema „Wiederaufbau statt Deregulierung in Griechenland“ in Frankfurt am Main aus.

Hintergrund war die gleichnamige Studie, die von Prof. Dr. Wolfgang Däubler (Universität Bremen) im Auftrag des Hugo Sinzheimer Instituts durchgeführt wurde (veröffentlicht als HSI-Working Paper Nr. 09). Gegenstand der Studie sind die Empfehlungen der unabhängigen Expertenkommission, die die bestehenden Institutionen auf dem griechischen Arbeitsmarkt einer Überprüfung unterziehen sollte. Die Empfehlungen enthalten erstmals ein klares Konzept zur Re-Regulierung des Arbeitsmarktes und zur Wiederherstellung der Tarifautonomie und anderer Institutionen in Griechenland. Im Rahmen der Veranstaltung wurde der Frage nachgegangen, ob die Vorschläge der Expertenkommission „nur“ wichtige Impulse sind, oder die Chance einer politischen Realisierung und Umsetzung in Griechenland besteht.

Nach einer Begrüßung und Einführung durch Wolfgang Lemb (geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall) stellte Prof. Dr. Wolfgang Däubler die Empfehlungen der Sachverständigen zur Verbesserung der griechischen Arbeitsmarktsituation vor. Anschließend ging die Ministerin für Arbeit und soziale Sicherheit in Griechenland, Eftychia Achtsioglou, auf die Handlungsmöglichkeiten der griechischen Politik zu deren Umsetzung ein. Hierbei wies sie darauf hin, dass die Wiederherstellung eines funktionierenden Tarifsystems ein wirtschaftliches Gebot und ein fundamentales Recht der abhängig Beschäftigten sei. Unter der Moderation von Horst Mund (Funktionsbereichsleiter Transnationale Gewerkschaftspolitik) diskutierten Prof. Dr. Wolfgang Däubler, Eftychia Achtsioglou und Wolfgang Lemb anschließend gemeinsam mit den rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Perspektiven für die griechische Arbeitsmarktsituation.