Hugo Sinzheimer Institut

Aktuelles

Neues Gutachten von Prof. Dr. Martin Franzen über die "Stärkung der Tarifautonomie durch Anreize zum Verbandsbeitritt" erschienen (HSI-Schriftenreihe Bd. 27).

Veranstaltungsübersicht

28.02./01.03.2019  - Hans-Böckler-Forum
04.04.2019  - Sozialversicherungsregress
26.06.2019  - Sinzheimer-Vorlesung
                       und Preisverleihung

Stellenausschreibung des HSI

Aktuelle Stellanausschreibung für eine/n Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlichen Referenten.

Zeitschrift Soziales Recht

Das HSI gibt in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen die Zeitschrift Soziales Recht im Bund-Verlag heraus.

Bild zum Thema Hugo Sinzheimer Institut als Teil der Hans-Böckler-Stiftung

Campus Arbeitsrecht 2018

Am 8. März 2018 fand zum dritten Mal der Campus Arbeitsrecht in den Räumlichkeiten der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Der im zweijährigen Turnus stattfindende Kongress wurde vom sog. "Frankfurter Cluster" veranstaltet, bestehend aus der DGB Rechtsschutz GmbH, dem Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht (HSI), der Europäischen Akademie der Arbeit (EAdA), dem Bund-Verlag und der Zeitschrift Arbeit und Recht (AuR). Die Veranstaltung richtet sich primär an die forensische Arbeitsrechtspraxis.

Nach einer Begrüßung der Teilnehmer durch Annelie Buntenbach (Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB) und dem Schirmherrn der Veranstaltung, Prof. Dr. Bernd Waas (Universität Frankfurt am Main), folgte anlässlich des internationalen Frauentages ein Plenarvortrag der Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt, über „Frauen und die Welt der Arbeit“. In ihrem Vortrag ging die Referentin u.a. auf die Arbeitsmarktsituation von Frauen und die weiterhin bestehenden geschlechtsspezifischen Gehaltsunterschiede ein. Zudem thematisierte sie die aktuellen Rechtsentwicklungen in diesem Bereich.

Anschließend wurde den rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in verschiedenen Einzelforen die Gelegenheit geboten, sich über aktuelle praxisrelevante Entwicklungen zu informieren und auszutauschen. Hierbei standen folgende Foren zur Wahl:

  • Forum 1: „Streitobjekt Arbeitszeit“ mit Impulsreferaten von Waldemar Reinfelder (Richter am BAG) und Prof. Dr. Daniel Ulber (Universität Halle-Wittenberg)
  • Forum 2: „Aktuelle Entwicklungen im Schwerbehindertenrecht – das Bundesteilhabegesetz“ mit Impulsreferaten von Prof. Franz Josef Düwell (Vors. Richter am BAG a.D., Universität Konstanz) und Christoph Beyer (Vors. der BIH und Leiter des Integrationsamts beim Landschaftsverband Rheinland)
  • Forum 3: „Matrix – Anforderungen an einen modernen Betriebsbegriff“ mit einem Impulsreferat von Boris Karthaus (IG Metall) und einer Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Angelika Bohle-Lötzerich (stellv. GBR-Vorsitzende, Atos-Konzern) und Kathrin Dennler (Head of Sourcing and Recruiting, thyssenkrupp AG)
  • Forum 4: „Prekäre Beschäftigung in 2018“ mit Impulsreferaten von Prof. Dr. Raimund Waltermann (Universität Bonn) und Prof. Dr. Jens Schubert (Leiter Rechtsabteilung ver.di-Bundesverwaltung und Universität Lüneburg)

Im Anschluss an die Foren hielt Prof. Dr. Rüdiger Krause (Universität Göttingen) einen Plenarvortrag zum Thema „Digitalisierung der Arbeitswelt – Herausforderungen für das Arbeitsrecht“, in dem er verschiedene Fragestellungen im Zusammenhang mit einer zunehmenden Digitalisierung von Bewerbungs- und Arbeitsabläufen aus arbeitsrechtlicher Perspektive beleuchtete.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Judith Schulte-Loh (Journalistin WDR). Nähere Informationen zum Campus Arbeitsrecht sowie eine Dokumentation der Vorträge finden Sie unter www.campusarbeitsrecht.de.