Hugo Sinzheimer Institut

Aktuelles

Neues Gutachten über "Die Rechtspolitik des Sozial- und Arbeitsrechts" erschienen.

Veranstaltungsübersicht

26.03.2020  - Campus Arbeitsrecht
02.04.2020  - HSI-Tagung
28.04.2020  - Sinzheimer-Vorlesung und Preisverleihung

Hugo Sinzheimer Preis 2020

Der Hugo Sinzheimer Preis wird auch für das Jahr 2020 wieder verliehen. Die aktuelle Ausschreibung finden Sie hier.

Zeitschrift Soziales Recht

Das HSI gibt in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen die Zeitschrift Soziales Recht im Bund-Verlag heraus.

Bild zum Thema Hugo Sinzheimer Institut als Teil der Hans-Böckler-Stiftung

Forum Arbeitsrecht und Rechtspolitik

Das Hugo Sinzheimer Institut richtete am 12./13. Juli 2018 das diesjährige Forum Arbeitsrecht und Rechtspolitik aus, das einen bewährten Rahmen für einen fachlichen Austausch zwischen Rechtswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern bietet. Inhaltlich stand das Thema „Neue Arbeitsformen“ im Fokus.

Michael Brecht, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG, gab mit seinem „Bericht aus der Praxis“ einen Einblick in neue Formen der Arbeitsorganisation beim Automobilhersteller. Hierbei stellte er u.a. Betriebsvereinbarungen zu folgenden Themenfeldern dar: Pilot-Konzernbetriebsvereinbarung „MeinFeedback“, Gesamtbetriebsvereinbarung „Mobiles Arbeiten“, Pilot-Konzernbetriebsvereinbarung zum neuen Perfomance Management System für leitende Führungskräfte, Pilot-Gesamtbetriebsvereinbarung „Agiles Arbeiten im Schwarm“ und Pilot-Konzernbetriebsvereinbarung „Inkubator“.

Anschließend referierte Prof. Dr. Rüdiger Krause, Universität Göttingen, über „Rechtliche Herausforderungen neuer Arbeitsformen und Lösungsansätze – Agile Arbeit und betriebliche Mitbestimmung“. Zunächst stellte er die rechtlichen Rahmenbedingungen agiler Arbeit dar und welche Chancen und Risiken sich daraus für die Beschäftigten ergeben können. Sodann analysierte der Referent bestehende betriebliche Regelungen zu diesem Thema und ging auf organisationsrechtliche Fragen und die betrieblichen Beteiligungsrechte bei agiler Arbeit ein.

Die beide Vorträge wurden in eingehenden Diskussionen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Forums weitergeführt.