Hugo Sinzheimer Institut

Aktuelles

Dr. Hubertus Reinbach erhielt für seine Dissertation "Das gewerkschaftliche Streikmonopol – Der Streik zwischen Verfassung und Völkerrecht" am 26. Juni 2019 den Hugo Sinzheimer Preis.

Veranstaltungsübersicht

18.09.2019  - Verfassung des Sozialstaats?
06.12.2019  - Arbeitsrechtsgeschichte
01.-02.10.2019  - LABOR.A 2019
18.-20.10.2019  - Fachtagung Inzell
06.-07.02.2020  - HBS-Nachwuchscolloquium

Hugo Sinzheimer Preis 2019

Der Hugo Sinzheimer Preis wird auch für das Jahr 2019 wieder verliehen. Die aktuelle Ausschreibung finden Sie hier.

Zeitschrift Soziales Recht

Das HSI gibt in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen die Zeitschrift Soziales Recht im Bund-Verlag heraus.

Bild zum Thema Hugo Sinzheimer Institut als Teil der Hans-Böckler-Stiftung

Sinzheimer-Vorlesung und Preisverleihung

Am 26.06.2019 fand in Frankfurt am Main die diesjährige Sinzheimer-Vorlesung und Verleihung des Hugo Sinzheimer Preises statt, die vom Hugo Sinzheimer Institut der Hans-Böckler-Stiftung in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt durchgeführt wurde.

In diesem Rahmen referierte die Richterin am italienischen Verfassungsgericht, Prof. Silvana Sciarra, über „Social rights before the Italien Constitutional Court“. In ihrem Vortrag ging sie auf verschiedene wegweisende Entscheidungen des Verfassungsgerichts ein und informierte über den Umgang mit der ESC in der italienischen Rechtsprechung, wo diese als Rechtserkenntnisquelle stärker herangezogen wird als dies in der deutschen Rechtsprechung der Fall ist.

Im Anschluss an den Vortrag wurde der Hugo Sinzheimer Preis für das Jahr 2018 verliehen. Der dem Namensgeber des HSI gewidmete Preis wird jährlich für herausragende arbeitsrechtliche Dissertationen verliehen. Aus den eingereichten Bewerbungen hat die dreiköpfige Jury, bestehend aus Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Preis, Prof. Dr. Marlene Schmidt und Prof. Dr. Bernd Waas, die Arbeit von Dr. Hubertus Reinbach ausgewählt. Der Preisträger hat an der Bucerius Law School über „Das gewerkschaftliche Streikmonopol – Der Streik zwischen Verfassung und Völkerrecht“ promoviert. Die Arbeit wurde in einer Laudatio von Prof. Dr. Bernd Waas eingehend gewürdigt.